Bei lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie bitte die europaweite Notrufnummer 112 (Feuer, Notarzt, Rettungsdienst)
Bei lebensbedrohlichen Notfällen wählen Sie bitte die europaweite Notrufnummer 112 (Feuer, Notarzt, Rettungsdienst)

Ärztlicher Bereitschaftsdienst  Telefon: 116 117

In den sprechstundenfreien Zeiten ist ein allgemeiner Bereitschaftsdienst eingerichtet. Darüber hinaus gibt es in einigen Bereichen spezielle gebietsärztliche Bereitschaftsdienste. Der organisierte ärztliche Bereitschaftsdienst dauert von Montag bis Freitag in der Regel von 18 Uhr bis zum Folgetag 8 Uhr; Mittwochs kann der Dienst bereits um 13 Uhr und Freitags um 16 Uhr beginnen. Am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember dauert der Dienst in der Regel von 8 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages.

 

Einführung der Rufnummer 116 117 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst

Am Mittwoch, den 27.Mai 2015 wurde die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 in Baden-Württemberg eingeführt. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist für den Anrufer kostenlos, egal ob sie aus dem Festnetz oder von einem Mobiltelefon angerufen wird.

Wie funktioniert die 116 117 ?

Die auf der 116 117 eingehenden Anrufe werden zunächst lokalisiert. Dies erfolgt in der Regel automatisch über die Vorwahl des Anrufers oder über die Eingabe der Postleitzahl des aktuellen Standortes am Telefon. Falls keine automatische Lokalisierung möglich ist, wird der Anruf in ein bundesweites Callcenter weitergeleitet. Hier erfolgt dann die Standortabfrage im telefonischen Gespräch mit einem Callcenter-Mitarbeiter. Nachdem er geografisch zugeordnet werden konnte, erhält der Anrufer per Bandansage den Hinweis auf die regional zuständige Notfallpraxis und wird gebeten, in der Leitung zu bleiben, falls er einen Hausbesuch benötigt. Er erhält zudem die Information, dass das Gespräch aufgezeichnet wird. Anschließend wird er an die zuständige Leitstelle weitergeleitet.

 

Folgende fachärztlichen Bereitschaftsdienste für den Kreis Calw erreichen Sie weiterhin unter den bisherigen Rufnummern:

Augen: 01805 19292 - 123

Kinder: 01805 19292 - 160

 

An folgenden Kinderkliniken ist auch eine Notfallpraxis für Kinder eingerichtet:

- Pforzheim (Helios-Klinikum, Kanzlerstrasse 2-6)

- Böblingen (Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen)

- Freudenstadt (Karl-Von- Hahn-Straße 120, 72250 Freudenstadt)

etc.

 

Den zahnärztlichen Notfalldienst für das Wochenende und die Feiertage erhalten Sie über Tel. 0621 / 38 00 08 07

 

Kostenfreies Apotheke-Notdienst-Telefon: 0800/0022833

Die diensthabende Apotheke erfahren Sie deutschlandweit kostenfrei aus dem Festnetz (mobil 22833 0,69 Euro/Minute).

 

Falls Sie bei nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen außerhalb der Sprechstundenzeiten den ärztlichen Bereitschaftsdienst benötigen, erreichen Sie diesen über die 116 117 (siehe oben) oder auch direkt unter folgenden Rufnummern und können abklären, ob Sie eine Notfallpraxis aufsuchen können oder ein Hausbesuch erforderlich ist:

 

 

- für Schömberg:

 

Notfallpraxis am Krankenhaus Neuenbürg, Marxzeller Strasse 46,

Telefon: (0 70 82) 7 92 24 12

Öffnungszeiten: Notfallpraxis am Krankenhaus Neuenbürg

 

 

- für Bad Liebenzell:

 

Am Wochenende/Feiertag 8-22 Uhr Notfallpraxis am Krankenhaus Calw, Eduard-Conz-Strasse 6, Telefon: (0 70 51) 93 62-200

 

 

 

- für Unterreichenbach:

 

Notfallpraxis am Helios-Klinikum Pforzheim, Kanzlerstrasse 2-6,

Telefon: (0 72 31)  4 40 12 92

Öffnungszeiten: www.notfallpraxis-pforzheim.de

 

 

- für Oberreichenbach:

 

Am Wochenende/Feiertag 8-22 Uhr Notfallpraxis am Krankenhaus Calw, Eduard-Conz-Strasse 6, Telefon: (0 70 51) 93 62-200